· 

Wie lange braucht man für ein gutes Foto?

Eine sehr gute Frage, die man nicht so einfach beantworten kann. 

 

Das hängt nämlich von einigen Faktoren ab. 


"Ein Schritt nach vorne kann Deine gesamte Situation ändern"


 

 

Für ein gutes Foto musst Du Dir bereits im Vorfeld Gedanken machen und zwar über das WO und das WANN. Daraus ergibt sich dann das WIE. 

 

WO

Wo willst Du dieses Bild machen? Vor Deiner Haustür, oder an einem ausgewählten Ort. Im letzteren Fall darfst Du Fahrzeit einplanen. 

 

WANN

Welche Stimmung möchtest Du zeigen. Einen großen Einfluss darauf haben die Lichtverhältnisse. Du musst also eine bestimmte Tageszeit einplanen, zu der Du vor Ort sein solltest. 

 

WIE

Wenn Du dann am Ort Deiner Wahl bist, benötigst Du vielleicht zusätzliches Equipment, welches Du noch aufbauen musst. Je nach Lichtverhältnissen ist eventuell ein Stativ notwendig. An dieser Stelle beschäftigst Du Dich mit der Technik und der Frage WIE gehe ich an die Sache heran. 

 

Und dann hast Du Dir noch gar keine Gedanken gemacht über die Perspektive und über die Bildaufteilung. 

Fotografierst Du gegen das Licht oder mit dem Licht. 

Fotografierst Du im Hochformat oder Querformat. Welche Details möchtest Du im Vordergrund haben. Soll es mehr oder weniger Himmel sein. 

 

Nachdem Deine Bilder im Kasten sind, wirst Du sie zuhause auf dem Monitor sichten wollen. 

 

Ich bin hier immer ganz gespannt, wie die Aufnahmen auf dem großen Bildschirm wirken. Je nach Geschmack wirst Du die Ergebnisse vielleicht noch bearbeiten wollen oder auch nicht. 

 

Am Ende steht dann das Ergebnis Deiner Arbeit.

 

Je mehr Erfahrung Du in der Fotografie hast, desto mehr werden diese Vorgänge zur Routine für Dich werden.

Das heißt hier hilft am Anfang nur üben, üben, üben. 

 

Ich wünsche Dir viel Freude bei einem der wundervollsten Hobbys ... der Fotografie.

 


Kontakt



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.