· 

Weniger ist oftmals mehr!

Du bist Hobbyfotograf und hast Deine Kamera immer griffbereit?

 

Du bist schönen Motiven gegenüber stets aufgeschlossen?

 

 

Dann möchte ich Dir eine Lektion mit an die Hand geben, die für mich zu Beginn meiner Fotografenlaufbahn auch gleichzeitig eine der wichtigsten war und heute noch ist. 


"Minimalismus als Stilmittel"


Was willst Du zeigen?

 

Stelle Dir diese einfache Frage IMMER bevor Du den Auslöser betätigst.

 

Sie hilft Dir zu erkennen, was Du mit Deinem Bild zeigen möchtest. Welche Botschaft möchtest Du dem Betrachter mit Deinem Bild vermitteln?

 

Ein Beispiel: 

Stelle Dir einen Baum vor, den Du besonders toll findest und gerne ablichten möchtest. Das könnte der Baum sein, den Du in meinem Bild siehst. 

 

Malen wir unser Szenario noch etwas bunter. 

 

Stelle Dir vor hinter diesem Baum befindet sich ein Haus, direkt daneben steht ein Auto. Auf der anderen Seite des Baumes sind Spaziergänger zu sehen. 

Was also willst Du zeigen? Natürlich immer noch den Baum höre ich Dich sagen. 

 

Sei jedoch versichert, der Betrachter Deines Bildes wird alles wahrnehmen, was sich auf dem Bild befindet. Natürlich wird er auch den Baum erkennen, jedoch nur als eines von mehreren Motiven. 

Je mehr Motive Du auf Dein Bild packst, umso mehr müssen all diese Dinge um die Gunst des Betrachters kämpfen. Und so wird die Wichtigkeit jedes einzelnen Gegenstandes unweigerlich an Wichtigkeit verlieren. 

 

Der Betrachter Deines Bildes verliert die Orientierung, weil er nicht weiß, worauf er seinen Fokus richten soll. 

 

Natürlich könntest Du den Ausschnitt Deines Bildes begrenzen. So verschwinden die Gegenstände links und rechts des Baumes aus dem Bild. 

Damit hast Du zwar den Fokus auf den Baum gelegt, verlierst aber den Raum um Dein Motiv und damit die komplette Wirkung Deines Bildes. 

 

Sieh Dir mein Bild an.

 

Für mich ist das nicht nur ein Baum. Er steht alleine auf weiter Flur. Die Ebene vermittelt Weite. Der Himmel mit seinen Wolken vermittelt Raum und Freiheit. 

Der Weg nimmt den Betrachter mit auf eine Reise in eine weite Welt, an deren Horizont jede Menge Abenteuer auf ihn warten. 

 

Minimalismus ist ein wichtiges wenn auch nicht zwingend alleiniges Stilmittel in der Fotografie. 

 

Ich möchte Dich hiermit wie immer anregen, Dinge auszuprobieren und zu reflektieren. 

 

Findest Du meinen Tipp gut? Dann integriere ihn gerne in Deine Fotos.  


Kontakt



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.