· 

Wo ist Dein Fokus?

Ist es wirklich schon so spät?

Gerade eben geht die Sonne unter und es wird dunkel in Deiner Wohnung. Da bemerkst Du erst, dass sich der Tag bereits zu Ende neigt.

 

Oh schon so spät denkst Du Dir.


"Verliere nie den Blick für das Wesentliche"


Wo ist denn die Zeit wieder hin. Dir kommt es so vor, als hast Du eben erst mit den Aufgaben begonnen, die Du Dir für heute vorgenommen hattest. 

 

Ein kurzes Innehalten und Nachdenken lässt Dich zu dem messerscharfen Schluss kommen, dass Du heute so gut wie nichts von alledem geschafft hast, was auf Deiner Liste stand. 

 

Trotz Nebel einen klaren Blick behalten

Du stehst morgens zeitig auf, Dein Tag hat mindestens 8 Stunden und am Abend ist kaum etwas erledigt. Das ist allerdings frustrierend und ernüchternd zugleich. 

 

Wie kann das sein?

 

In welchem Nebel bist du heute wieder umher geirrt?

Womit hast Du heute wieder Deine Zeit verplempert, statt Dich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren?

 

Ach ja, da war ein Anruf von Tante Hilde...soso... und dann wollte ich mir unbedingt noch die letzte Folge der Serie `"xyz" ansehen... aha. Aber mehr war da echt nicht....ich schwöre.

 

Zuviel Ablenkung lenkt im wahrsten Sinne des Wortes Deinen Fokus auf Dinge, die Dich nicht an Dein Ziel bringen, ganz gleich wie dieses aussieht. Am Ende des Tages stellst Du fest, dass Du heute keinen entscheidenden Schritt weiter gekommen bist.

 

""Behalte trotz Nebel einen klaren Blick und halte Deinen Fokus auf Deinem Weg"

 

Auch ich habe damit immer wieder zu kämpfen. Sitze ich am Rechner und möchte einen Text wie diesen schreiben, schalte ich konsequent alle Störquellen aus wie z.B. auch Facebook. Andernfalls ist die Verlockung zu groß, wenn sich wieder eine neue Nachricht lautstark ankündigt.

 

Wenn Du in Zukunft klare Sicht auf Deine Aufgaben und Ziele behalten möchtest, habe ich hier ein paar kleine Tipps, die Dir vielleicht weiter helfen, Deinen Fokus zu finden und auch zu behalten. 

 

Meine Tipps

  • Erkenne Deine Zeitkiller und Störfaktoren und stelle sie ab. Dazu zählen u.a. Fernseher, soziale Medien wie Facebook, evtl. Musik, Telefon.
  • Setze Dir ein für Dich angemessenes Pensum an Aufgaben für jeden Tag. Es tut unheimlich gut, wenn man seine Tagesziele schafft. Und es ist im höchsten Maß frustrierend, wenn Du sie nicht schaffst. Daher setze Dir lieber kleine Ziele, die erreichbar sind statt große, denen Du Tag für Tag hinterher hechelst.
  • Arbeite konzentriert an Deine Aufgaben. 
  • Mache regelmäßig kurze Pausen.
  • Zum Schluss freue Dich über das, was Du heute erreicht hast. 

Mir hat es jetzt großen Spaß gemacht, diesen kleinen Artikel zu schreiben. Ich würde mich freuen, wenn du wieder einen Nutzen für Dich daraus ziehen kannst. So... ich werde jetzt jedenfalls meine wohlverdiente Pause genießen. 

 

Viel Spaß beim Nachdenken!


 

Du möchtest eines meiner Bilder haben?

 

Du möchtest alle Posts lesen?


Kontakt



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.