· 

Folge Deinem Herzen!

Der Kopf gewinnt?

Ich war bis vor geraumer Zeit ein absoluter Kopfmensch. Immer wenn eine wichtige Entscheidung anstand, hat sich mein Kopf als erster zu Wort gemeldet und mir anhand von Fakten unaufgefordert und kühl vorgerechnet, welches Szenario für mich die beste Entscheidung ist. 


"Nimm den Kopf nicht ganz so wichtig"


Gibt es überhaupt diese eine "beste Entscheidung" und wenn ja wie sieht sie aus??

 

Kopf oder Herz?

Stelle Dir vor, bei Dir steht eine Investition an. Du möchtest Dir etwas Schönes kaufen. Der Kopf sagt "viel zu teuer" oder "das brauchst Du nicht", "das günstigere tuts auch". Hörst Du auf den Kopf, kaufst Du somit gar nicht oder Du kaufst zu billig und hast vermutlich danach wenig Freude an Deiner Anschaffung. 

 

Entscheidet Dein Herz, wirst Du womöglich ziemlich sicher kaufen und vielleicht auch noch viel zu teuer. 

 

Pfuh..... und dann wirds schwierig. Wem gibst Du denn jetzt den Vorzug?

 

Verstehe mich bitte jetzt nicht falsch. Vieles brauchst Du im Leben tatsächlich nicht. Was nicht heißen soll, dass ich jetzt dem Kopf den Vorzug geben möchte. Wir kaufen tatsächlich viel zu oft unüberlegt, weil es eben trendy ist, oder weil andere auch gekauft haben. Tja, so ist das in einer Wohlstandsgesellschaft. 

 

Die Mischung machts

Und genau solche Situationen machen eine Entscheidung schwerer. Die Übergänge verschwimmen. Daher bin ich der Überzeugung, dass eine Mischung aus Kopf- und Bauchentscheidung die beste ist. Es gibt Momente, da sollte der Kopf entscheiden und in anderen Situationen besser der Bauch. 

 

Der feine Unterschied

Du musst lediglich lernen, wie es sich anfühlt, wenn der Kopf oder der Bauch mit Dir spricht. 

Den Kopf kennst Du schon zur Genüge. Das ist der dominante Part in Dir, der sich bei Entscheidungen ohnehin ständig ungefragt in den Vordergrund drängt. 

 

Und wie sieht es aus oder besser gesprochen fühlt es sich an, wenn sich der Bauch ganz sanft und leise zu Wort meldet?

Ich möchte versuchen, Dir das anhand des Bildes zu erklären. 

 

Stelle Dir vor, Du gehst auf diesem Weg durch den Wald. Was empfindest Du? Ist es vielleicht Geborgenheit und Ruhe? 

Dieses Gefühl kam dann nicht aus Deinem Kopf, da stimmst Du mir sicher zu. Es kam aus dem Herzen. 

 

Spüre in genau solchen Momenten der Besinnung und des Gefühls tief in Dich hinein. Gerade an Weihnachten hattest Du sicher einige solcher Gefühlsmomente. Wie fühlte es sich an, als Du von Liebe umgeben warst in einer geborgenen Umgebung, die Sicherheit und Ruhe ausstrahlte?

 

Erkenne diese Gefühle wenn sie auftauchen und verinnerliche sie. So lernst Du in wichtigen Augenblicken auch auf Dein Gefühl, sprich Deinen Bauch zu hören. 

 

Und das schöne daran ist, je öfter Du übst, umso treffsicherer wirst Du!

 

Ich wünsche Dir in 2017 die RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN!

 

Alles Gute!


 

Du möchtest eines meiner  Bilder haben?

 

Du möchtest alle Posts

lesen?


Kontakt



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.